Diese Webseite verwendet Cookies, um eine bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Wenn Sie unsere Webseite nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
  • Gruppenfoto
  • Ansicht Treppe neu
  • Aula neu
  • Grundschule innen neu
  • Schule innen 1neu
  • Schule innen 2neu
  • Sporthalle neu
  • Treppe Herbstneu
  • Shirts 3 Startseite
  • Shirts 1 Startseite
  • Schule 1 Herbst

  • Schule 4 Herbst
  • Schule 6 Herbst
  • Schule liest 4 Startseite

     

  • Chor Startseite
  • Chor Startseite 2
  • letztag Startseite
  • Puchelt
  • MusPro1
  • MusPro2
  • MusPro3
  • Beki3slide
  • Puchelt slide
  • Musical1 7
  • Musical1 10
  • Musical1 13

Termine & Aktivitäten

Hier erhalten Sie einen schönen Überblick über alle anstehenden Termine sowie Ferien (jeweils erster und letzter freier Tag) unserer Schule. Außerdem berichten wir in regelmäßigen Abständen über geschehene Aktivitäten und besondere Ereignisse. Aktuell veröffentlichen wir hier auch immer das Neueste zu "Corona".

"Geheimsache Igel" ermutigt Kinder zum Nein-Sagen

Erst- und Zweitklässler der Falkensteinschule Bad Herrenalb erleben Theaterstück zur Gewaltprävention

Am Freitag, dem 27.01.2016, war das Schauspiel-Duo Monika Wieder und Sarah Gros vom Essemble Sakramo 3D zu Gast an der Falkensteinschule in Bad Herrenalb.

Mitgebracht hatten sie ihr Stück "Geheimsache Igel". Darin wird in altersgerechter Umsetzung erzählt, wie Krümel immer trauriger wird, da er vom "Blauen Mann" nach und nach immer mehr bedrängt wird, Dinge zu tun, die er eigentlich gar nicht möchte. Als Folge verschwindet die Lieblingsfarbe "Gelb" immer mehr aus Krümels Alltag und wird durch das von ihm ungeliebte "Blau" abgelöst. Sein Freund Wurzel kann ihm jedoch letztendlich helfen, so dass Krümel wieder fröhlich sein kann. Denn Wurzel gibt Krümel zu verstehen, wie wichtig es ist, in manchen Situationen "Nein" zu sagen.

Das Theaterstück, das die Schauspielerin Sarah Gros und die Sozial- und Theaterpädagogin Monika Wieder in der Aula der Schule präsentierten, soll die Kinder zu selbständigem und aktivem Handeln anregen, und dazu beitragen, dass das Selbstbewusstsein der jungen Schülerinnen und Schüler gestärkt wird. Dabei ist es den beiden Akteuren eindrucksvoll gelungen, die Zuschauer der 1. und 2. Klasse immer wieder aktiv in die Handlung mit einzubeziehen. Und alle, die nicht direkt auf der kleinen Bühne tätig waren, waren dennoch intuitiv durch Zurufe und Gefühlsäußerungen in das Geschehen involviert.

Als besonders wertvoll und verstärkend erwies sich die an die Vorführung anschließende theaterpädagogischen Nachbereitung in den 4 Schulklassen. Hierzu boten Gros und Wieder in den Klassenzimmern kleine spielerische Übungen an, die das zuvor Gesehene sinnvoll ergänzten und vertieften. Auch der "Nein-Song" aus dem Theaterstück wurde gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern noch einmal getanzt und gesungen.

Verabschiedet wurden die beiden engagierten Damen mit dem gemeinsamen Wunsch aller, dass die Kinder in Situationen, in denen sie das "Blaue-Kisten-Gefühl" haben auch wirklich so stark sind, Nein zu sagen.

Die Falkensteinschule bedankt sich in diesem Zusammenhang recht herzlich beim Kinderschutzbund, der die Kosten für diese Präventionsaktion übernommen hat.

Bilder hierzu folgen in Kürze